Wir machen Engagement leistbar.

PATRON4change vermittelt Pionieren des Wandels ein Zusatzeinkommen und ermöglicht somit soziales und ökologisches Engagement.

Wir von Option 2.0 – Plattform zur Stärkung der Zivilgesellschaft – entwickeln PATRON4change seit Anfang 2016 als eines unserer Vereinsprojekte. Bei unserer Arbeit haben wir die Erfahrung gemacht, dass wir selbst und viele Menschen in unserem Umfeld genau so etwas wie PATRON4change brauchen, um Wandel mitgestalten zu können.

Wir arbeiten alle ehrenamtlich. Die Plattform befindet sich im Aufbau und wir nehmen gerne jede Hilfe an, um unsere Vision von einer erstarkten Zivilgesellschaft verwirklichen zu können.

Die Herausforderung und warum wir uns engagieren

Wir beobachten, dass in der bestehenden Ordnung globale Probleme kaum gelöste werden können. Die Welt gerät immer mehr aus den Fugen. Alles orientiert sich an kurzfristigem Profit, Wachstum der Wirtschaft und der Schaffung neuer Arbeitsplätze, ohne dabei ernsthaft die negativen Konsequenzen auf unsere Ökosysteme und zukünftige Generationen in Beracht zu ziehen.

Gleichzeitig war noch nie eine Generation so mächtig wie heute, weil sich nun entscheidet, ob und wie es für die nächsten paar hundert Jahre mit der Menschheit weiter geht. Es liegt jetzt wirklich an uns, die Weichen für zukünftige Generationen zu stellen.

Dieser Herausforderung wollen wir uns stellen und mit PATRON4change jene Menschen unterstützen, die sich für eine lebenswerte Zukunft für alle einsetzen bzw. schon daran arbeiten. Sie stehen vor einer doppelten Herausforderung: Wie ein gesellschaftliches Engagement aufrechterhalten und gleichzeitig für das persönliche Einkommen sorgen? Umso mehr sie sich engagieren, desto weniger Zeit bleibt für Erwerbsarbeit.

Die Antwort ist PATRON4change

Auf der Crowdfundingplattform PATRON4change können sich Pioniere des Wandels präsentieren. So haben sie die Chance, Unterstützer*innen für ihre Vorhaben zu finden. Über eine monatliche finanzielle Zuwendung von “Patrons” (Personen oder Firmen) entsteht ein Zusatzeinkommen, mit dem die Changemaker sich ihr Engagement besser leisten und ihre Vorhaben eher umsetzen können. Darüber hinaus liefern sie uns in ihren Videos Inspiration, Motivation und Orientierung dafür, wie sich jeder einzelne von uns engagieren kann.

Und was haben die Patrons davon?

Patrons wird es ermöglicht, soziale Verantwortung wahrzunehmen und diese für alle sichtbar zu machen. Sie bekommen das gute Gefühl, mit ihrem Beitrag selbst Teil der Lösung zu sein. Außerdem stellt PATRON4change eine Beziehung zwischen Changemakern und Patrons her, damit sie gemeinsam an Lösungen arbeiten können. Langfristiges Ziel ist es, ein Ökosystem des Wandels zu erschaffen, in dem alle beteiligten Seiten zusammen arbeiten.

Nützen wir PATRON4change als Hebel für Social Impact, indem wir es engagierten Menschen ermöglichen, ihre innovativen Vorhaben umzusetzen. Nur gemeinsam können wir eine zivilgesellschaftliche Bewegung von unten starten.

PATRON4change kurz und kompakt, der Elevator-Pitch

Problem
Die Notwendigkeit eines Erwerbseinkommens hält Pioniere des Wandels von der Umsetzung ihrer innovativen Ideen ab und hindert sie daran, ihr wahres Potential zu entfalten.

Lösung
Auf www.patron4change.org präsentieren wir Personen, die gute Ideen für ein soziales oder ökologisches Engagement haben bzw. bereits umsetzen. Dort finden sie Unterstützer*innen (Patrons), die ihnen mit einer monatlichen finanziellen Zuwendung unter die Arme greifen.

USP – der entscheidende Unterschied zu anderen Plattformen dieser Art
Uns geht es um Menschen, nicht Projekte. Unser Ziel ist eine dauerhafte finanzielle Unterstützung,
damit innovative Vorhaben im allgemeinen Interesse auch nachhaltig umgesetzt werden können.

Impact
Mit PATRON4change fördern wir soziales wie ökologisches Engagement und erschaffen ein Ökosystem für Wandel, wo beide Seiten (Pioniere und Patrons) gemeinsam an Lösungen arbeiten. So erklärt sich auch unser Slogan: Wir machen Engagement leistbar.

Hintergrund
PATRON4change ist ein Nonprofit-Projekt des Vereins Option 2.0 – Plattform zur Stärkung der Zivilgesellschaft. Ziel ist, alle jene beim Verein anzustellen, die bei der Aufrechterhaltung der Plattform mitarbeiten. Derzeit wird die Arbeit noch ehrenamtlich erbracht.