Du siehst ein Problem in der Welt, das du gerne lösen würdest?

Du weißt sogar wie und bist vielleicht schon bei der Umsetzung einer Lösung, jedoch:

  1. Die freie Zeit neben der Arbeit reicht nicht aus.
  2. Den Job kündigen oder Stunden reduzieren ist finanziell nicht drin.

Wir kennen das Problem nur zu gut. Doch mit PATRON4change helfen wir dir dabei, diese Steine aus dem Weg zu räumen, damit deinem Engagement nichts mehr im Weg steht.

Dafür setzen wir relativ früh an, nämlich genau dort, wo wir die erste große Hürde für ein Engagement sehen: bei der Entscheidung, wirklich den Weg in Richtung Umsetzung von Lösungen zu gehen. Dem gegenüber stehen die uns alle betreffenden Lebenshaltungskosten. Mit einem gesellschaftlichen Engagement ist es schwer diese zu decken. Umso mehr sich jemand engagiert, desto weniger Zeit bleibt für Erwerbsarbeit und umgekehrt – ein Dilemma. Deshalb ist unser Anspruch, Engagement leistbar zu machen – und das geht am einfachsten über kleine Geldbeträge von vielen Menschen, so wie es beim Crowdfunding üblich ist und weltweit erfolgreich umgesetzt wird.

Und so einfach geht’s:

Präsentiere dich mit deiner Mission, inspiriere andere dir zu folgen und wenn du willst, kannst du auch noch  Unterstützer*innen (Patrons) finden, die dir monatlich Geld zukommen lassen, damit du den Rücken frei für die Umsetzung deiner Mission hast. Daraus ergeben sich dann konkrete Projekte, die du dann zusätzlich über Projektcrowdfunding-Plattformen finanzieren kannst.

  • Wenn es das ist was du willst, dann registriere dich als Changemaker,
  • lege ein Profil mit Foto und kurzer Personen-Beschreibung von dir an und
  • erstelle eine Mission, die du mit dem Profil verknüpfst. Wir meinen damit NICHT einzelne Projekte. Die Mission ist das Dach darüber. Projekte entstehen zwangsweise, wenn eine Mission in die Tat umgesetzt wird.

In deiner Mission beantwortest du uns folgende Fragen:

  1. WER bist du? Stelle dich einfach in ein paar Sätzen vor und lass wissen, was dir wichtig ist und warum.
  2. WAS: Welches Problem willst du lösen? Erzähle davon, was dich bewegt und was genau du in der Welt verändern willst.
  3. WIE willst du es lösen? Beschreibe klar und einfach deinen Lösungsansatz bzw. was du bereits dagegen unternimmst.
  4. Was würde dir abseits des Geldes helfen, damit du deine Mission erfüllen kannst?
  5. Wie viel Geld benötigst du zusätzlich pro Monat, damit du so richtig durchstarten und deine Vorhaben umsetzen kannst?

Um deine Mission noch persönlicher zu machen, empfehlen wir dir eindringlich, ein Video zur Verfügung zu stellen, in dem du auf die Punkte eins bis vier eingehst. Es sollte nicht länger als 5 Minuten dauern. Lade es auf eine Video-Plattform wie z.B. Youtube oder d.tube hoch, kopiere den gesamten URL-Link zu dem Video aus deinem Browser und setzte ihn in deiner Mission im entsprechende Feld dafür ein.

Nach Fertigstellung deiner Mission schauen wir noch drüber und wenn alles passt, geben wir sie online.

 

Wie du zu Patrons kommst

Nur wenn wir unser Engagement sichtbar machen, können wir andere inspirieren und motivieren, uns zu folgen und uns zu unterstützen.

1. Erzähle von deiner Mission

Lass alle deine Freunde und Bekannten wissen, dass sie dich auf PATRON4change unterstützen können.

2. Schreibe Updates über deine Aktivitäten

Du hast die Möglichkeit, deinen Followern regelmäßig über deine Aktivitäten zu informieren, indem du dich auf www.patron4change.org einloggst und mindestens ein Mal pro Woche kurze Updates (ein bis zwei Sätze) schreibst, die dann unter deiner Mission aufscheinen und direkt an all jene verschickt werden, die dir folgen.

Warum das auch in deinem Interesse ist und wir dir zu regelmäßigen Updates raten:

  • Mach Leute neugierig: Die laufende Dokumentation deines Engagements macht potentielle Patros neugierig. Damit zeigst du, dass du dran bist und bleibst deine Mission umzusetzen.
  • Umso mehr du deinen Fortrschritt teilst, desto mehr fiebern bestehende Patrons mit dir mit.
  • Umso mehr Updates du postest, desto mehr lenken wir die Aufmerksamkeit auf der Plattform auf dich.

3. Binde deine Social Media Channels ein

Zusätzlich kannst du deine Patrons bei Laune halten, indem du deine Social Media Channels mit deinem Profil verknüpfst. So können Sie dich besser kennen lernen.

4. Gemeinsam an Lösungen arbeiten

Alle registrierten Nutzer auf PATRON4change können dir Nachrichten schreiben. So könnt ihr euch untereindander austauschen und alle gemeinsam an Lösungen arbeiten. Neben der Unterstützung deiner Patrons kannst du dir über die Registrierung auf www.patron4change.org auch Hilfe von anderen Changemakern auf der Plattform holen. Schau dir andere Missionen einfach an und finde heraus, wer schon zum selben Thema an Lösungen arbeitet und trete über ihr Profil mit ihnen in Kontakt.

 

Auszahlung

Das Guthaben (Zuwendung der Patrons minus 10 Prozent für unseren Service und die Provision für den Zahlungsabwickler Stripe) bekommst du direkt auf dein Stripe-Konto ausbezahlt, das du hier kostenlos erstellen kannst und das mit deinem Profil auf PATRON4change verknüpfst. Wie genau du das Stripe-Konto anlegst, erführst du hier.

Grundsätzlich gilt: Abgabenpflicht für erhaltene freiwillige Zuwendungen besteht nur dann, wenn die Zuwendung im Austausch für eine zu erbringende Leistung des Changemakers erfolgt. In den meisten Fällen wird dies nicht vorliegen, und zwar insbesondere dann nicht, wenn die Zuwendungen bloß der Kostendeckung einer gemeinnützigen Freizeittätigkeit des Changemakers dienen! Trotzdem empflehlen wir bei abgabenrechtlichen Fragen die Kontaktaufnahme mit einem Steuerberater, weil jede Lebenssituation anders ist und deshalb auch individuell geprüft werden sollte.

Mehr zu Stripe und eigens für Changemaker formulierten FAQ, sowie sonstige häufig gestellte Fragen findest du hier.

 

Jetzt als Changemaker registrieren